Rift: Escalation

Der neue Rift-Patch gefällt mir richtig gut – für mich bisher der beste Patch, allerdings gehören wir (bisher) auch nicht zu den Raidern. Der neue Sammelkrempel ist nett, aber vor allen Dingen hatte ich dieses Wochenende mit dem PvP Spaß, denn ich habe entdeckt, dass Trion endlich die Serverpools geändert hat und wir somit nicht mehr mit den Franzosen in einem BG sind. Zwar habe ich auch noch häufig genug verloren und kann jetzt auch die Flames wieder verstehen, aber trotzdem hat es mir mehr Spaß gemacht, weil doch mehr Kommunikation möglich ist.

Zum neuen speziellen Weißfallsteppen-BG stehe ich recht skeptisch, denn ich war ein wenig enttäuscht, dass es nicht wirklich Belagerungswaffen gab. So klang die Ankündigung für mich zumindest. Außerdem ist bei dem neuen Weißfallsteppen-BG es für die unterlegene Seite noch schwieriger, wenn nicht gar unmöglich, den Kampf noch einmal rumzureißen. Wer in einer Random-Weißfallsteppen die Mitte einmal beherrscht, verliert sie nicht mehr so schnell, da der konfuse Random-Haufen tröpfchenweise eintrifft, während man selbst in der Mitte klumpt. Dafür ist das BG jetzt angenehm schnell vorbei, so dass es auch nicht sonderlich tragisch ist, wenn man verliert – und man bekommt dank des Bonus-Wochenendes mehr Gunst.

Was mir aber richtig Spaß heute machte, waren die neuen PvP-Risse, die es überall in den 50er Gebieten jetzt gibt. Dadurch hatten wir sogar auf unserem RP-PvE-Server heute nettes Open-PvP. Wobei es ein wenig schade war, dass die Skeptiker sich so gar nicht organisieren konnten, wir Riss um Riss schließen konnten und zu guter letzt sogar einen Skeptiker-Riss kaputt machen konnten. Das könnte recht demoralisierend gewesen sein. Trotzdem hatte ich extrem viel Spaß dadurch.

Durch die vielen kleinen Content-Patches, die Trion bisher gemacht hat, gibt es so viele Kleinigkeiten in Rift zu erledigen, die man selbst als Casual gut machen kann, dass einem wirklich nicht so schnell langweilig wird. Vielleicht gibt es nicht “das große Endgame”, wie in WoW, dafür aber gibt es jede Menge kleiner Sachen, die man sich viel schöner portionieren kann – und wir haben bisher keinen Schritt in Richtung Raid uns bewegt, auch wenn das ebenso bei uns auf dem Plan steht. Doch das müssen wir nicht übereilen. Es läuft uns immerhin nicht weg und so haben wir definitiv noch genug Content, damit uns nicht langweilig wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.