Owlicious

Der Film Die Legende der Wächter ist nett – und ich bin froh, dass ich ihn mir angesehen habe, bevor ich das Hörbuch weiter gehört habe. Denn der Film macht einige Dinge anders und ich vermute fast, dass der Film sogar mehrere Bücher umfasst.

Eigentlich gehöre ich nicht zu den Leuten, denen bei Verfilmunge Dinge fehlen oder die es schlimm finden, wenn Szenen ausgelassen werden. Aber ich muss gestehen, dass ich es bei diesem Film durchaus störend und unnötig fand. Auf ein paar Dinge hatte ich mich gefreut, die so sogar angedeutet, aber nicht umgesetzt wurden. Da kam ich mir ein wenig vor, als ob mir die Zunge rausgestreckt werden würde.

Insgesamt konnte ich damit leben. Was ich viel unangenehmer fand war jedoch, dass die Charaktere so unselbständig wirken. Während Soren und Gelfie im Buch sehr intelligent wirken, auf viele Ideen von selbst kommen, stolpern sie im Film eher von einer Lösung zur anderen. Das finde ich schade, denn gerade Gelfie verliert im Film doch sehr – obwohl ich die kleine Käuzin sehr ins Herz geschlossen habe. Dafür ist sie im Film schön animiert, aber wirkt eher zu schutzbedürftig und unnütz, was sie im Buch so gar nicht ist.

Trotzdem ist der Film ein netter Film, der Spaß macht. Nett animiert, hübsche Optik, schöne Musik und die Story funktioniert so auch ganz gut, auch wenn sie einige Dinge anders macht. Wäre das konsequent durchgezogen hätte ich mich wohl auch weniger daran gestört, dass ein paar Dinge gefehlt haben. Aber nachdem solche Dinge wie das Fragen-Verbot angedeutet wurden, erwartete ich das auch und war schlicht enttäuscht.

Also, richtige Reihenfolge: Zuerst den Film schauen, ob einem das Spaß machen kann. Dann die Bücher oder das Hörbuch zulegen und noch ein wenig mehr Spaß haben. Weil: Eulen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.