Archiv für den Tag: 6. Mai 2012

Don’t lose the guy I met three years ago

Ich war vor Kurzem noch skeptisch zur 3. Staffel von “Chuck”, denn ich wusste nicht, ob ich die Richtung mochte und ob es nicht doch zu sehr dann trotzdem immer das Gleiche war – auch wenn das paradox klingt. Doch die letzten “Chuck”-Folgen waren wieder einmal so dermaßen großartig, dass diese Skepsis absolut verflogen ist.

Denn es gelingt ihnen wirklich verdammt gut, Action, Slapstick und Charakterdrama richtig gut zu verbinden. Sie schaffen es sogar, den Hintergrund so zu schreiben, dass auch der Fokus auf die Charakterbeziehungen und die Gefühle der Charaktere glaubwürdig wirkt – denn es geht mittlerweile sogar noch mehr darum als vorher.

Ich glaube, ich habe Chuck bereits einmal versucht, in ein paar kurzen Stichworten zusammenzufassen. Ich probiere es noch einmal: Agenten, Action, Comedy, Nerds und Charakterdrama.

Besonders bewegt haben mich ein paar Dinge, die Sarah in der letzten Folge zu Chuck sagte. Ein Satz davon ist der Titel dieses Artikels. Die andere ist die hier: “Don’t give up on the things that made you great.”

Einfach eine tolle Serie.