Oh well, I guess we’re gonna find out

Dieses Jahr sind wir früh dran, was aber wirklich am Wetter liegen könnte: Die Welt geht unter. Vor kurzem habe ich mich bereits über ein ähnliches Thema ausgelassen, aber seitdem kommen sie echt aus allen Löchern gekrochen, in jedem Spiel und ich frage mich: „Ja, ist denn schon wieder Sommer?“ Denn normalerweise haben wir im Rollenspiel und MMOs diese Phase doch immer erst dann – das alt bekannte Sommerloch.

Das Spielchen ist jedes Jahr das gleiche und langsam sollten wir es doch alle gelernt haben: Pünktlich zum Sommer geht die Welt unter – Gilden brechen auseinander, Server brechen zusammen, Spieler brechen sich aus… meist in die Foren. Wie häufig ist WoW schon untergegangen? Das ist ein ungeheurer langweiliger Volkssport und jedes Jahr so vorhersehbar. Übrigens passiert das auch manchmal MMO-spezifisch kurz vor einem Addon. Wie häufig habe ich schon diverse MMO-Untergänge miterlebt und was war? Nichts!

Momentan hat die Apokalypse mal wieder eine Blütezeit. Sobald auch nur einer sagt: „Ich bin momentan ein wenig xyz-müde“, wird gleich die „das war es nun mit xyz“-Keule geschwungen. Hallo? Geht es noch? Nur weil man mal nicht mehr so viel Lust hat, hört weder der Spieler komplett auf, noch geht ein Spiel kaputt noch werden alle Server runter gefahren.

Die MMO-Spieler leiden da an einer ganz bösartigen Hypochondrie – und ich bin dafür, dass wir langsam echt mal den Arzt holen sollten. Lehnt euch zurück, schnappt euch einen Tee oder Kaffee und seht euch mit mir den Weltuntergang an, der auch dieses Jahr nicht geschehen wird. Wobei das doch so langsam auch langweilig wird, oder nicht? Aber vielleicht ist das Sommerloch ja das Weihnachten des MMO-Spielers und jeder freut sich wie ein kleines Kind drauf, wenn er bald wieder die „Alles geht unter“-Prophezeiungen in diverse Foren plärren kann.