I’ll tell you a tale

Starcraft 2 habe ich in letzter Zeit auch immer häufiger mal gespielt. Es ist schon ein verdammt gutes Spiel – das muss man ihm lassen. Es macht wieder ähnlich viel Spaß wie früher und auch die Story gefällt mir soweit ganz gut. Mein persönliches Highlight war, als Zeratul aufgetaucht ist. Was für ein Auftritt!

Insgesamt merke ich nur gerade bei dieser Storyline den Unterschied zu WoW und ich frage mich, wieso so eine Firma so grandiose Sachen basteln kann, wie den Black-Temple-Trailer, den Ulduar-Trailer, Wrathgate und eben auch diese ganzen Szenen um Zeratul und dann erinnere ich mich an den total langweiligen PdK-Trailer und den Lich-King-Trailer? Mag sein, dass ich da massiv was vergessen habe, aber war da was? Und wenn da wirklich was Gutes war, kann es dann so gut gewesen sein, dass ich es schon wieder vergessen habe? Mag sein, dass das Abschlussvideo beim Arthas-Kill toll ist. Das kann ich nicht beurteilen, denn meine WoW-Lust verflog zu früh, als dass ich es bis dahin durchhalte.

Aber bei SC2 schaffen sie es regelmäßig, gute Dramatik, gute Dialoge (selbst auf Deutsch) zu schreiben und in WoW kam ich mir einfach nur noch abgefrühstückt vor, was einfach nur traurig ist, wenn man sich ansieht, was für ein Potenzial eigentlich dahinter war. Aber jetzt weiß ich wenigstens, wo die guten Storyschreiber bei Blizzard ihre Zeit verbracht haben. Haben sie vermutlich nicht, aber es sieht für mich als Außenstehenden so aus, als ob die wegen SC2 keine Zeit mehr für WoW hatten.

Vielleicht schaffen sie es zu Cataclysm ja doch noch, mal wieder das zu machen, was sie doch eigentlich so gut können: Weniger Items, mehr Geschichten, die mitreißen. Dann dürfen sie auch ruhig mal weniger komplexe Bosse basteln. Würde mich jedenfalls freuen, wenn es vielleicht doch mal wieder Berg auf ginge.