I have done questionable things

Ich habe auf dem Rücken eines Zauberpferdes gegen Werwölfe auf Wargen gekämpft. Ich habe den Sumpftroll besiegt. Ich habe mit dem Geist des Waldes gesprochen und sein Rätsel gelöst. Ich habe gegen den Eistitan am Lake of Oblivion gekämpft und ihn zerstört. Ich habe mit meiner verstorbenen Geliebten geredet und bin nun mit einem Gefährten aus meiner Bruderschaft auf dem Weg, um den Himmel und die Erde wieder zu vereinen und das Böse aus dem Land zu vertreiben und meine Maria zu erlösen. Ich habe den ersten Level vom neuen „Castlevania: Lords of Shadow“ gerade durchgespielt und bin immer noch ganz geflasht.

Was für ein Spiel! Ich konnte den Controller nur schwerlich eben weglegen, aber nach dem epischen Kampf und der Abschlusssequenz des ersten Levels brauchte ich eine kleine Pause. Patrick Stewart als Sprecher hat mir tatsächlich fast die Tränen in die Augen getrieben, wie toll er den Text vorgelesen hat. Das Spiel zieht alle klassischen Register des Genres bis jetzt – Settings, Kamerafahrten, Mysterien, Magie, Horror. Die Musik ist so ungeheuer episch!

Ich freue mich auf den Rest des Spiels und vermute, dass ich es ähnlich schnell aufsaugen werde, wie das erste PS3-Prince-of-Persia. Castlevania fesselt mich ungemein – auf eine andere Art als PoP, aber bisher ist es genau mein Spiel! Dramatik, Horror, Epik! Whoah!