Ich will in keinem Haufen raufen

Heute will ich einmal quer denken, denn die Platitüden und Phrasen, die derzeit abgespult werden, sind mir einmal wieder zuwider. Worum geht es? Bei Aion gibt es nun Waffen-Skins im NC-Shop zu kaufen, die keinen spielerischen Effekt haben, sondern nur optische Spielerei sind. Allerdings sind diese Skins handelbar.

Da kann man nun mit den Wölfen jaulen oder man fängt einfach mal an, sich selbst ein paar Gedanken zu  machen, die über ein kollektives Gruppenmondanbeten hinausgeht.

Ich persönlich finde die Skins durchgehend hässlich – mit ein paar Ausnahmen, dazu aber gleich mehr. Außerdem finde ich den Preis unverschämt teuer. Den Weltuntergang sehe ich aber in diesen Sachen nicht.

Die Skins passen nicht in die Welt? Ganz ehrlich: Das kann ich nur von der Kettensäge so wirklich sagen. Die stößt mir auch sauer auf. Aber das Laserschwert? Hat da jemand mal genauer gelesen? Da steht „Ätherschwert“ – oh, mein Gott! Vielleicht könnte es doch passen! Ein Schwert, das mit Äther erfüllt ist… das soll also nicht in diese Welt passen? Oder die Steintafeln, die ein wenig wie die zehn Gebote aussehen auch nicht? Oder der Kerzenleuchter? Der Lolli ist nun zwar nicht hübsch, aber auch nicht wirklich atmosphäreschädigend.

Wessen Atmosphäre denn? Die Atmosphäre, dass das in Aion klassische Fantasy ist? Dann habe ich hier mal eine Neuigkeit für euch: Aion ist keine klassische Fantasy. Irgendwie traurig, dass man das einigen sagen muss, die schon seit Monaten spielen, aber ist euch da nie was aufgefallen? Luftschiffe? Shugos? Äthertechnologie? Artefakte, die so technisches Brimborium machen, wenn sie aktiviert werden? Ätherkanonen? Viktorianische Landhäuser?

Jetzt aber mal ganz ernst, Leute: Das Ätherschwert ist doch mal wirklich eine tolle Idee – auch von der Atmosphäre! Das passt so richtig in die Welt. Aber das sieht keiner. Es schreiben alle nur „Laserschwert, Laserschwert, Laserschwert“ – Ätherschwert! Verdammt! Natürlich ist eine Rose, eine Rose eine Rose eine Rose. Aber trotzdem liegt da der Fehler nicht im Laserschwert, sondern sitzt mal wieder vor dem Rechner, denn mit ein wenig Suspension of Disbelief (wirklich nicht viel) passt es schon perfekt in die Welt.

Ein kleiner gehässiger Seitenkommentar kommt natürlich in Richtung der Lore-Fraktion, denn bekanntermaßen ist Lore genau das, was die Entwickler einbinden oder um meinen Lieblings-Lore-Polizisten von Balder zu zitieren: „NCsoft hat eine Geschichte und Struktur für Asmodae festgelegt. Auch wenn manche Spieler gerne glauben sie wären wichtig genug diese mal eben flockig zu ändern sei hier gesagt: Niemand ist das. NCsoft bestimmt die Geschichte dieser Welt und wir als Spieler sollten uns darin bewegen.

Also gehören Kettensägen jetzt aber auch zur Lore mit diesen Skins. Kann man sicherlich theoretisch über irgendwelche Äther- oder Shugotechnologien begründen – immerhin sind wir in Aion auch leicht steampunkig, auch wenn viele kurioserweise mehr Tolkien-Fantasy als Asia-Fantasy im Spiel sehen. Aber entsprechend zurechtlegen kann man sich das schon – wenn man will. Aber auf einmal soll dann etwas nicht zur Lore gehören, was die Entwickler einbauen? Weil man selbst es blöd findet?

Da zeigen die angeblichen Lore-Fanatiker nämlich ihr wahres Gesicht, dass es hier nicht darum geht, Lore zu bespielen, sondern das, was man selbst gut findet. Wenn man da nämlich konsequent dran weiter bleiben würde, würde man auch das als Lore akzeptieren und versuchen einzubinden.

Nicht falsch verstehen, denn ich finde die Kettensäge auch dämlich, aber da zeigt sich eben einmal wieder, dass ein dogmatisches Verständnis von Lore Blödsinn ist und  leider ist das vielen nicht bewusst. Das ist nämlich genau die Sache, gegen die ich mich stets stemme. Kettensägen sind da ein sehr plakatives Beispiel, deswegen führe ich es hier an. Es gibt aber so viele filigranere Probleme bei dem allen, die gerne ignoriert und übersehen werden. Die Kettensäge sieht und erkennt jeder, aber wenn es an solche Sachen geht wie „Daevas sind unsterblich“, da ist es eben nicht ganz so offensichtlich, aber nicht weniger problematisch. Erkennt nur mal wieder kaum einer, glaubt mir mal wieder nur kaum einer. „Kettensägen gehören zur Lore“ und „Daevas sind in der Lore unsterblich“ sind unterschiedlich offensichtlich als Probleme, aber beides eigentlich Probleme aus der gleichen Kategorie.

Gerne eingeworfen wird bei der Sache mit den Skins nun auch, dass NCSoft nun selbst RMT damit anbietet und das so böse wäre. Mich würde interessieren, ob es bei Eve Online ähnliche Entrüstung darüber gibt, dass man sich sein Abo auch im Spiel finanzieren kann mit den Plex, wie mir letztens erzählt wurde. Ich hoffe, ich habe da nichts falsch verstanden, aber Eve Online ist doch ein Abo-Modell, oder? Und es gibt dort irgendwelche Codes für die Spielzeit, die auch als in-Game-Items existent sind. Die können sogar mittlerweile anscheinend zerstört werden und auch entsprechend gehandelt werden. Bedeutet, dass dort jemand eine solche Spiellizenz kaufen kann, wenn er Geld braucht und das dann verscherbelt. Wird sich bei Eve Online darüber auch aufgeregt? Würde mich wirklich mal interessieren.

Ganz davon ab, dass solche Sachen tatsächlich auch ein weiteres mögliches Vorgehen gegen RMT sind, denn natürlich haben dadurch dann Kinah-Seller weniger Zulauf, wenn man sowas machen kann, ohne die Gefahr, seinen Account zu verlieren. Ein Spielvorteil ist es natürlich, sich für 7 Euro einen solchen Skin zu kaufen und den dann für 10 Mio Kinah weiter zu verkaufen. Andererseits: Was für ein Spielvorteil? Seit Balaurea habe ich echt kein Kinah-Problem mehr. Die Quests geben solche Unmengen an Kinah, ich farme regelmäßig das AH und kaufe billige Sachen auf, um sie teurer zu verkaufen.

Ich farme wirklich wenig die Woche und kann doch mehrere Mio Kinah die Woche machen und habe zur Zeit regelmäßig 10 Mio Kinah auf dem Konto und gebe regelmäßig Sachen aus – ganz ohne Kinah-Kauf. Es geht also auch ohne. So ein entscheidender Spielvorteil ist es also letzten Endes auch nicht. Aber das Geheule über Kinah war in Aion ja schon immer groß und der Mythos hält sich wacker, dass man kaum zu Kinah kommt in Aion und alles so teuer wäre – ist aber seit 2.0 noch mehr Blödsinn als vorher schon.

Insgesamt finde ich die Sache mit den Skins allerdings auch dämlich. Lediglich die Steintafeln und das Ätherschwert finde ich sogar noch ganz nett für entsprechende Charaktere. Ob ich es mir holen würde, weiß ich noch nicht einmal. Letzten Endes ist mir das alles dann doch zu egal, denn es verändert nichts im Spiel – weder die Wirtschaft noch die Atmosphäre. Zwar ist die Angst groß, dass nun jeder mit so einem Laserschwert herumläuft, aber seien wir doch einmal ehrlich: WoW war nach Einführung des Himmelsrosses auch „My little Pony“ für mehrere Wochen und mittlerweile sieht man den Gaul auch kaum noch. Das wird alles am Anfang eben ein wenig mehr sein, aber dann irgendwann abebben.

Auch das Aion-Magazin damals mit den so unverschämten Flügeln hat nicht das Ende Aions durch RMT beigeführt und auch dieser Shop wird es nicht. Ein wenig wundert es mich sowieso, dass da so viel Aufhebens drum gemacht wird, denn das sollten die Leute doch auch aus anderen Spielen kennen? WoW ist da mittlerweile auch ein guter Vorreiter, was Sachen im Shop betrifft, Eve Online mit dieser Spiellizenz und auch bei NCSoft kenne ich das alles von City of Heroes noch sehr gut. Alles wird also nur halb so heiß gegessen wie es gekocht wird. Aber der mittlerweile leider normale MMO-Spieler lässt sich diese Gelegenheit natürlich nicht entgehen, um die Flames in die Community zu pusten. Dabei sind das nun wirklich nicht die Brennpunkte der Spiele. Die liegen ganz woanders und sitzen all zu häufig vor dem Computer.

Ein kleiner Leckerbissen zu dem Thema ist dieser Thread. Da geht es um Moral beim Waffenskinkauf. Irgendwie komme ich mir in dem Thread so ein wenig wie in einer Talkshow vor, in der Phrasen gedroschen und Klischees abgespult werden, um selbst Applaus zu bekommen. Eigentlich fehlt da nur noch ein Oliver Geissen und ein klatschendes Publikum.

2 thoughts on “Ich will in keinem Haufen raufen

  1. Herrje. :)

    Nicht jeder Forenbeitrag ist ein Kunstwerk. Und wenn Du merkst das die Verfasse in gerade diesem Thread solch einen Ton einschlagen…

    Ich verstehe das Gejammer nicht. Nur Design und die Leute wimmern herum.

    Gerd

    • Jap, ich verstehe das auch nicht. Wobei die Aion-Community im Gejammer doch mittlerweile sehr gut ist. Allerdings scheint mir das sogar mittlerweile eher ein allgemeines MMO-Phänomen zu sein. Irgendwie… traurig und schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.