The Flesh and the mirror

Ich habe meinen Schlafrhythmus total verkorkst im Urlaub und zahle jetzt ein wenig die Rechnung. Nein, streng genommen zahlt es dieses Blog, denn heute komme ich nur dazu, genau darüber zu schreiben, warum ich eigentlich nichts schreiben kann heute – oder zumindest nicht viel.

Lange habe ich davor gesessen und überlegt – nein, falsch, ganz so lange war es nicht. Aber bereits auf der Autofahrt habe ich überlegt, was ich heute denn bloggen könnte. Ich hatte so einige Ideen, ein paar richtig gute, aber ich fühle mich leider viel zu müde, um irgendwie etwas derartiges schreiben zu können. Dann warf ich YouTube an, um nach ein paar C64-Spielen und Inspiration zu suchen, aber auch das klappte nicht.

Daher schreibe ich jetzt darüber, warum ich (fast) nichts schreibe. Phänomenal postmodern, oder nicht? Aber durch den Titel wird das alles total tiefsinnig – glaubt es mir. Ich hoffe, morgen kann ich wieder vernünftigere Sachen schreiben. Denn tolle Sachen gibt es zu schreiben!

Aber nur nicht heute. Heute will ich nur noch… schlafen. Ja, ja, ich weiß, ich bin selbst dran schuld, dass ich im Urlaub so viel übertrieben habe – bis um 5 Uhr morgens PS3 spielen… ich bin doch keine 20 mehr! Na gut, im Geiste schon.