What if…

Eins muss man Trion lassen: Die produzieren Content um Content um Content. Dass es da auch mal Fehler gibt oder manches daneben geht, ist klar und darüber kann ich hinwegsehen. Das ist echt unglaublich, in welcher Geschwindigkeit zur Zeit Patches rausgehauen werden. Vielleicht keine riesigen Patches, aber doch immer wieder Kleinigkeiten, die Spaß machen.

Aber auch das wie! Wenn ich mir den neuen Patch ansehe, dann gibt es da eine Neuerung, die bei mir in der Gilde für extrem viel Spaß gesorgt hat, von vielen aber vermutlich übersehen wird: die neuen Artefakte. Denn jetzt kann man mit dem „Blick des Omen“, mit dem man bisher einen 10er-Raid-Riss in Schimmersand entdecken konnte, auch Artefakte finden, die „zwischen den Welten liegen“. Tolle Idee!

Man merkt allein an solchen Sachen oder dieser Sliver-Geschichte mit dem 10er-Raid-Riss wie viel doch in der Rift-Welt möglich ist, wenn man das Konzept mit den Rissen komplett ausnutzt. In mir schürt sowas die Hoffnung, dass wirklich toll damit auch in Zukunft gespielt wird, denn wenn ich mir die neuen Artefakte anschaue, dann erzählt fast jedes Set davon eine eigene Geschichte.

Denn diese Artefakte kommen häufig aus einer anderen Realität, so dass beispielsweise Cyrill plötzlich „Cyrill, der Sanftmütige“ genannt wird, obwohl er in unserem Telara der Unsympath schlechthin ist, und Shyla wird zu „Shyla, die Rachegöttin“. Dann gibt es auch noch so Kleinigkeiten, dass Prinz Hylas in einer anderen Realität als Koch diejenigen kocht, über die er in unserem Telara befehligt. Wer hier also sich die Zeit nimmt und mal auf den Artefaktnamen, den Namen des Sets und die Geschichte zum Set achtet, der hat hier jede Menge Ideen und Inspirationen und ich hoffe, dass Rift weiterhin in diese Richtung geht.

Was wäre das cool, wenn man dann wirklich mal in eine andere Realität vordringt und dann ein Telara hat, das vollkommen überrannt ist und zurückerobert werden muss – dynamisch. Es gibt ja bereits so ähnliche Ideen mit dem Untergang von Laternenhakenund eben der Sliver-Sache. Das wäre auch sicherlich sehr gut für irgendwelche Addons, wenn man neues Land braucht. Wieso dann nicht eine neue Realität „befreien“?

Hoffentlich gibt es also wirklich ein paar Sliders-Parallelen, denn auch wenn die Serie immer ein wenig trashig war, war sie sehr kurzweilig und hatte häufig sehr interessante Ideen, die meiner Ansicht nach dem Rift-Universum sehr gut tun würden und passen, wie die Faust aufs Auge. Allein für Instanzen wäre das super und ich hätte da so richtig viel Bock drauf. Ganz davon abgesehen, dass es für uns Rollenspieler ungeahnte Möglichkeiten bieten würde.

Irgendwie bekomme ich gerade richtig Lust, diese alte Serie mal wieder zu sehen. Mal schauen, wie viel die so bei Amazon kostet und ob es die überhaupt gibt. Wäre bestimmt was Nettes für zwischendurch. Wenn es mal ein Remake davon geben sollte, dann bitte von Joss Whedon! Ich glaube, der könnte traumhaft mit dem Setting spielen.