Ich will Spaß, ich will Spaß

Letztens habe ich im Rift-Forum einen wunderschönen Satz auf all die Nörgler gelesen, denen irgendwas zu langweilig ist: „Nur weil du für Rift eine monatliche Gebühr bezahlst, hast du keine Spaß-Flatrate, dass dich das Spiel immer und überall unterhalten muss.“ Das trifft es ziemlich genau und ist der Punkt, den leider scheinbar so viele Spieler mittlerweile nicht mehr verstehen. Man bezahlt zum Spielen auf den Servern, nicht dass man Spaß hat.

Wie würde das im Kino aussehen? Ich bezahle für einen Abend deutlich mehr als für mein Monats-Abo in einem MMO – ich kann mir dank meines Abos sogar zwei Rift-Monate für einen Kinobesuch leiste. Ob der Film mir Spaß machen wird? Keine Garantie. Ob ich an der Schlange anstehen muss? Keine Garantie. Ob die Cola zu warm ist? Keine Garantie. Ob der Kartenabreißer freundlich ist? Keine Garantie. Ob mir die Trailer in der Werbung zusagen? Keine Garantie. Und es wird hingenommen! Obwohl es deutlich teurer ist! Dabei ist der Spaß bei einem Kinobesuch keinesfalls garantiert!

In einem MMO hingegen gibt es den Anspruch, dass das MMO einem immer und zu jeder Zeit 24/7 Spaß machen muss – für nur 13 Euro im Monat (ohne irgendwelche Spar-Abos). Was ist das für eine Anspruchshaltung? Wenn man dann keinen Spaß hat, ist man dann nicht von vornherein selbst schuld daran?

Ich kann euch mal verraten, wie ich das mache: Ich habe mehrere MMOs mittlerweile dank Lifetime-Abo laufen und normalerweise zwei MMOs im normalen Abo parallel – zur Zeit nur eins, aber egal. Wenn ich mal keine Lust auf das eine MMO habe, dann spiele ich ein anderes und wenn ich mal auf keines davon Lust habe, dann mache ich etwas ganz Originelles: Ich gehe ins Wohnzimmer und spiele an meiner Konsole oder lege einen Film ein oder schaue mir eine DVD an. Und wenn mir das nicht gefällt? Dann kann ich auch immer noch ins Kino… ach, nein, das kostet dann wieder knapp 10 für einen Abend Euro und keine Spaßgarantie, also auch nicht besser.

Es gibt so viele Möglichkeiten, sich Abwechslung zu verschaffen, allein durch Spiele. Wenn man Spiele rausnimmt, gibt es noch so viel mehr, wie einen Spaziergang, Zeichnen, Schreiben, Lesen, sich mit Leuten treffen. Ganz ehrlich: Ich komme mit meiner Zeit einfach nicht nach, das zu machen, was ich gerne alles machen würde. Ich habe eine riesige Liste an Filmen, die ich sehen will, Serien, die noch auf mich warten, Bücher, die gelesen werden wollen, Spielen, die gespielt werden wollen… ich hetze mich nicht, aber wenn ich keine Lust habe einzuloggen, dann mache ich genau das: Ich logge nicht ein! Das ist nicht schlimm, das ist kein Weltuntergang und das bedeutet auch nicht, dass das Spiel „fail“ ist – wie ich dieses Wort hasse!

Es ist keine Schande, nicht einzuloggen! Es ist nicht schlimm, wenn man mal gelangweilt ist! Das ist normal! Das passiert überall mal! Und wenn man in MMOs nur noch gelangweilt ist, dann kann ich zu 95% vorhersagen, woran es liegt: Man hat das Genre überspielt – man hat es einfach zu lange und zu viel gespielt und nichts anderes. Spielt doch mal nebenbei was anderes – es gibt so viele tolle Spiele da draußen. Ich berichte hier ja auch immer mal wieder von welchen, an denen ich Spaß habe. Gibt auch viele, an denen ich nicht Spaß habe, aber andere vielleicht. Oder kramt mal mit irgendeinem Amiga- oder C64-Emulator die alten Klassiker raus. Wenn ihr nur Spiele spielen wollt, dann gibt es selbst da so viel Abwechslung und das noch nicht einmal teuer.

Ihr habt eine PS3? Kauft euch „Valkyria Chronicles“ – spottbillig mittlerweile für das, was man geboten bekommt. Oder „Castlevania – Lords of Shadows“ – auch ein großartiger Titel. Von „Assassin’s Creed“ ganz zu schweigen! Ihr habt ein DS? Dann kauft euch doch mal „Pokemon“ – trotz aller Unkenrufe und schlechter Publicitiy bei Erwachsenen ist das einfach ein verdammt gutes Rollenspiel oder von mir aus auch „Zelda“ oder das großartige „Might & Magic: Clash of Heroes“. Es gibt so viele Möglichkeiten!

Macht einen Brettspielabend! Gibt tolle Spiele – „Descent“, „Arkham Horror“, „Twilight Imperium“, „Robo Rally“, „Carcassonne“ und wie sie nicht alle heißen. Auch das sind Spiele, mit denen man sich wunderbar die Zeit vertreiben kann und die einfach mal wieder etwas Anderes vom MMO-Alltag sind. Denn letzten Endes seid ihr für euren Spaß verantwortlich – den könnt ihr mit keiner Abogebühr garantiert einkaufen.

3 thoughts on “Ich will Spaß, ich will Spaß

  1. Schön ausgedrückt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.