The point is…

Ich komme von dem FF13-Video einfach nicht mehr weg, das ich letztens gepostet habe – und ich bekomme immer noch eine Gänsehaut, wenn ich es mir ansehe. Selten habe ich eine so epische Zusammenstellung von Dialogen, Musik und Bildern gesehen.

Am Anfang dieser Dialog zwischen Lightning und Snow, der das Grundproblem des Spiels und den Grund der Reise der Gruppe zeichnet – außerdem schön die beiden Charaktere unterschiedlich darstellt. Die bemüht beherrschte Lightning, die ihre Gefühle und damit ihre Schwäche nur zeigen kann, solange sie hinter Snow steht. Und dann dieser Szenenwechsel zu Serah, wenn sie Snow offenbart, dass sie ein Pulse-L’Cie-Tattoo trägt und somit zur Feindin geworden ist, obwohl sie es nicht will. So schön die gesamte Grundprämisse und den Konflikt in der ersten Minute des Videos gezeigt. Dazu dann noch tragisch-epische Musik im Hintergrund… ich könnte da echt schmelzen.

Diese Mischung aus Dialogen und Musik funktioniert für mich unglaublich gut – hätte ich nicht gedacht. Denn zwischendurch versteht man die Dialoge leider kaum, aber dennoch arbeitet das alles so verdammt gut zusammen. All diese tragischen und dramatischen Dialoge, die sie aneinanderreihen und dann plötzlich dieses hoffnungsvolle Gesicht von Serah mit dem Satz: „The point is: I have people I can count on…“ – auch wenn das Hoffnung geben soll, unterstreicht es nur noch mehr die Dramatik.

Aber meine Lieblingsstelle ist die Abfolge danach ab 1.38:

Rosch: „The very existence of you L’Cie puts every last one of us in danger. Tell me, do you really think your life is worth than the lives of millions of cocoons citizens?“

Hope: „So this is it: the Fal’Cie.“

Lightning: „It is this things fault the purge started and it is people who are dying. Serah told us to save Cocoon. That means this thing needs to die!“

Das ist einfach ein so großartiger Moment, denn die Musik spielt auf und der Bildschirm wieder einmal in typischer Final-Fantasy-Art zu explodieren.

Aber es gibt noch so viele gute Szenen darin, die sie wirklich gut ausgewählt haben und man braucht echt keine Angst zu haben, dass man zu viel durch den Trailer verraten bekommt.

Ja, dieses Video finde ich von der Dramaturgie ziemlich perfekt erzählt und inszeniert und es lässt mich einfach nicht mehr los und ich muss es wieder und wieder sehen. Das war mir einfach ein weiterer Artikel wert, denn das Video ist so grandios, dass ich diese Gedanken noch einmal festhalten wollte und gerade auf die besten Stellen hinweisen wollte.

Irgendwie ist es so schade, dass FF13 anscheinend so schlecht bei vielen angekommen ist. Ich freue mich wie ein Schnitzel auf FF13-2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.