Heroes are forever

Meine Lieferung der Collector’s Edition von „Might & Magic: Heroes VI“ ist am Wochenende angekommen und ich bin wirklich froh, dass ich sie bestellt habe. Denn das war wieder eine CE, die sich gelohnt hat! Ein sehr schönes Artbook im Hardcover, der Soundtrack und die gesamte Aufmachung der Box sind die knapp 20 Euro mehr definitiv wert gewesen.

Aber wie sieht es mit dem Spiel selbst aus? Toll! Sicherlich reißt es mich nicht mehr so, wie der dritte Teil, ganz einfach, weil dieses Spiel so ein ungeheurer Zeitfresser ist und diese Zeit habe ich kaum noch – so viele tolle Spiele, so wenig Zeit. Aber nachdem mich der vorherige Teil eher frustriert hat, fühlt sich das neue Heroes wieder mehr wie der dritte Teil ein. Wer also ein rundenbasiertes Fantasy-Strategiespiel sucht, sollte hier zugreifen! Ich vermute, es gibt zur Zeit kaum etwas Besseres.

Schade ist nur, dass sie nicht mehr das Feature drin haben, dass man die Städte tatsächlich „aufbaut“. Zwar baut man Gebäude, aber man sieht es nicht mehr in der Stadt, wie bei den vorherigen Teilen. Da geht für mich ein wenig Flair verloren. Außerdem fehlt mir bisher meine Lieblingsfraktion „Wald“, auch wenn ich hoffe, dass ich sie bisher einfach übersehen habe oder sie mit einem Add-on nachgereicht wird.

Mir macht Heroes VI jedenfalls richtig Spaß, auch wenn ich bezweifle, dass ich die Kampagne komplett durchspielen werde – aber mal sehen.

Hier habe ich übrigens einen netten Trailer gefunden, der ausnahmsweise mal nicht das Spiel selbst im Fokus hat, sondern die Entwicklung der gesamten „Might & Magic“-Reihe, die immerhin zu den Urgesteinen der Fantasy-Computerrollenspiele gehört mit ganz unterschiedlichen Linien. So gibt es die normale „Might & Magic“-Reihe, die im Stile der alten Rollenspiele ist, dann die Strategie-Linie („Heroes“ eben) und noch einige andere Reihen. Schaut euch den Trailer einfach mal an. Da ich „Might & Magic“ auch seit seinen Beginnen an begleitet habe und die Reihe sehr mag, war es schon nett, das alles noch einmal im Zeitraffer zu sehen.

6 thoughts on “Heroes are forever

  1. Ich krieg hier noch die Frecke *g* die Fraktion heißt nicht Wald sondern Rampart(Englisch)/Schutzwall(Deutsch).

    • Für mich ist das „Wald“! ;) Oder wahlweise „Elfen“, denn die Helden davon waren immer welche…

      Schutzwall kann sich doch keiner merken. Das finde ich sowieso mit einen der größten Schwachpunkte von Heroes VI: Ich kann die Fraktionen nur schwer durch den Namen auseinanderhalten. Das ist einfach nicht intuitiv. „Inferno“ klappt gerade noch so, aber Stronghold, Sanctuary usw… finde ich fürchterlich als Fraktionsnamen.

      Daher nehme ich meine eigenen, die deutlich besser passen, wie ich finde.

      • Irgendwie hatte ich da nie Probleme mit… konnt mir das alles super merken.

        • Ich habe damit echt Probleme und bringe die so durcheinander. Daher habe ich die eigentlich immer entweder nach den Helden (Menschen, Elfen, Magier, Untote, Barbaren, etc…) benannt oder nach dem Element des Hintergrunds (Feuer, Dungeon, Wald, Akademie, etc…)

          Nimm es einfach als ähnliches Problem von mir hin, wie dein links/rechts – ich kann die nämlich mit den offiziellen Fraktionsnamen echt schwer auseinanderhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.