Infiltration achieved

Samstag ist zwar Ponytag, aber trotzdem schreibe ich heute über die dritte „Fringe“-Staffel, denn die haben wir eben angefangen zu sehen. Auch wenn ich ebenso gerne die neue „Chuck“-Staffel geschaut hätte und die schon längere Zeit hier liegt, hat mich „Fringe“ doch mehr gereizt – denn die ersten zwei Staffeln fand ich großartig. Wie fängt also die dritte Staffel an?

Die ersten beiden Folgen haben mich zumindest direkt wieder in den Bann gezogen. Ich muss gestehen, mich interessiert der Plot der jeweiligen Folgen bei dieser Serie kaum. Mich faszinieren in erster Linie die Charaktere und das haben diese beiden Folgen auch wieder richtig gut hinbekommen und ich fiebere schon wieder mit. Die Konflikte, die aufgebaut werden, sind wirklich unangenehm und führen dazu, dass ich am liebsten direkt weiterschauen würde – aber trotzdem haben wir jetzt einmal eine Pause eingelegt.

Spoiler-Cut! 

Allerdings hoffe ich, dass sie diese Spannung in dem Ausmaß nicht all zu lange aufrecht erhalten. Momentan erinnert mich  die ganze Sache mit der falschen Olivia in unserer Welt sehr an „Othello“ – da halte ich die Monologe von Yago auch kaum aus, wenn er dem Publikum seine Pläne verrät und man nur hilflos nebenan sitzen kann und das ganze Drama seinen Lauf nimmt und Othello immer tiefer ins Verderben gestürzt wird. So fühlt es sich für mich an und ich muss gestehen, dass ich „Othello“ zwar liebe, aber es mir wirklich nicht häufig ansehen kann, denn dieses Theaterstück macht mich echt fertig aus genau diesem Grund. Hoffentlich entlassen sie da zumindest einen Teil der Spannung demnächst.

Aber die Stärke von „Fringe“ sind und bleiben die Charaktere. Schon allein diese zwischenmenschlichen Momente zwischen Peter und Walter in der zweiten Folge haben mich sehr mitgenommen, aber ebenso auch dieses Vertrauensverhältnis zwischen Astrid und Walter ist ungeheuer spannend. Davon bitte mehr. Plot ist mir dann auch so ziemlich egal. Mehr Charaktere, mehr Drama, mehr moralische Probleme, mehr philosophische Einsichten – das erhoffe ich mir von den weiteren Folgen, dass sie diesen Weg so weitergehen. Dann steht eine grandiosen dritten Staffel für mich nichts im Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.