Koi no Tenshi Mai Orite

Was wäre Weihnachten ohne eines meiner Lieblingsweihnachtslieder der großartigen Yui Horie? Irgendwie unvollständig – zumindest für mich.

Aus dem Christmas-Special von „Love Hina“, das ich zu meiner Schande immer noch nicht gesehen habe. Aber wieso eigentlich? Denn „Love Hina“ ist ein absolut großartiger Anime. Das Problem ist ein ähnliches, das ich bei „Neon Genesis Evangelion“ oder „Angel“ (die Serie von Joss Whedon) hatte: Mir hat das Ende der Serie so gut gefallen, es war so schön offen, es hat mich auf gerade diese Weise so bewegt und berührt, dass ich mir das nicht durch eine Fortsetzung kaputt machen wollte.

Daher habe ich es bis heute nicht gesehen. Auch wenn ich das sicherlich noch einmal ändern werde, aber ich finde, dass manche Enden einfach so gut sind, wie sie sind. Selbst wenn man gerne eine Fortsetzung hätte, so ist es schön, wie das Ende steht und eine Fortsetzung kann das eigentlich nur kaputt machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.