Sakrileg – der Bioware-Code

Patch 1.1 „Rise of the Rakghuls“ war für heute bei SW:TOR angekündigt – wird auf die nächsten Tage verschoben, weil wohl kurz vor Schluss noch etwas Unangenehmes aufgefallen ist. Mir steht es gerade wieder bis Oberlippe Unterkante und zwar nicht wegen des Verschiebens oder Bioware oder EA. Nein, wegen manchen Spielern – zum Glück nicht viele. Ich renne da bei euch vermutlich offene Scheunentore ein, aber ich schreibe das trotzdem einmal, um mir Luft zu machen und euch vielleicht dann als Meinungsmultiplikatoren zu nutzen – um es mit dem guten Harald Lesch zu sagen.

Was macht die Community? Viele (mich eingeschlossen) finden es eine gute Entscheidung, den Patch zu verschieben. Und das, obwohl ich die Rakghule sehr stimmungsvoll finde und mich schon durchaus darauf freue, aber ich brauche eigentlich auch erst einmal so schnell keinen neuen Content. Mich interessieren da eher die Bug-Fixes, denn SW:TOR hat schon ein paar unangenehme Bugs und ist zwar sauber auf den Markt gekommen, aber man merkt schon, dass der Release wohl doch ein wenig zu früh war. Im Vergleich war Rift der deutlich bessere Start gelungen, auch wenn ich den Start von SW:TOR nicht schmälern möchte, denn der war verhältnismäßig gut.

Aber zurück zum Thema: „Verschiebung des Patches“. Ein kleiner Teil der Community verliert sich aber wieder in Verschwörungstheorien, denn ratet mal… nein, ratet nicht, das klappt auf einem Blog sowieso nur bedingt. Ich sag es euch: Es wird gemutmaßt, ob die Verschiebung ist, um mehr Kunden zu binden. Knaller, oder? Man bringt einen Patch nicht so schnell wie möglich raus, der das Spiel verbessert, sondern verschiebt ihn, um Kunden zu binden! Ich habe das mal  kursiv gemacht, damit ihr diesen paradoxen Satz immer wieder findet.

Wieso wird das vermutet? Weil jetzt demnächst die ersten wohl ihre Account-Verlängerung machen müssten und da einige sich den Patch ansehen wollen, soll das angebliche Marketing-Strategie sein, damit diese Leute verlängern und nicht sich den Patch ansehen, um dann ihren Account still zu legen.

Wer den Account nicht verlängert hätte, wenn heute der Patch kommt, der wird auch seinen zweiten Monat nicht verlängern – sollte er überhaupt nur wegen des Patches ein längeres Abo abgeschlossen haben. Denn ich garantiere, dass der Content nicht lange halten wird, besonders für jene, für die das wichtig ist. Ich habe nämlich noch genug Content und ich habe wirklich intensiv gespielt. Aber ich bin auch noch nicht ausgelevelt, weil ich mir gut Zeit lasse, mir alles ansehe und natürlich auch rollenspiele.

Doch um solche wie mich geht es ja nicht. Es geht um jene, die schon lange 50 sind und denen langweilig im End-Content ist. Ganz davon ab, dass das häufig eigene Schuld ist, denn die haben nichts vom Spiel gesehen, das sind sowieso die Spieler, die man auch mit solchen Tricks nicht halten kann. Da ist auch der eine Monat Verlängerung, auf den angeblich spekuliert wird, kein großes Kassenklingeln.

Da wird lieber mal die Paranoia bedient und es werden wild Verschwörungstheorien aufgestellt. Vermutlich würde BW mehr unschlüssige Spieler dazu bewegen, ihren Account verlängern zu lassen, wenn sie möglichst bald, möglichst heute den Patch aufgespielt hätten, denn da sollen Bug-Fixes dabei sein. Wenn die Leute also sehen, dass es besser wird und dass sogar Content nachkommt, dann bleiben sie auch. Zumindest behält man sich damit eher die Spieler, die man auch zufrieden stellen kann, als die ungeduldigen, die extra für den Patch noch einen Monat länger bezahlen, aber sowieso nie zufrieden gestellt werden können.

Es macht also einfach keinen Sinn, dass diese Verschiebung deswegen sein soll, damit BW noch einmal Geld von ein paar Unschlüssigen in die Tasche geschoben bekommt. Manchmal ist ein Löffel einfach ein Löffel und manchmal ist eine Verschiebung wegen unangenehmen Bugs auch einfach eine Verschiebung wegen unangenehmen Bugs – nichts mehr. Sicher kann ich das natürlich auch nicht sagen, aber es klingt für mich deutlich plausibler, wahrscheinlicher und vor allen Dingen auch gewinn-optimierter als diese dubiose Verschwörungstheorie.

Aber erzähl das mal diesen Leuten! Da ist Hopfen und Malz verloren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.