Abo wrap-up!

Rift hat momentan wieder ein besonderes Abo bis zum 31. Januar: Das Jahres-Abo gibt es schon für 79 Euro, was gerade mal 6,60 Euro sind. Das ist das günstigste Angebot, das ich je mitbekommen habe und das lohnt sich, denn Rift ist ein verdammt solides und gutes Spiel.

Sicherlich müssen sie momentan auch um ihre Spieler bangen, denn SW:TOR hat vermutlich gut reingehauen. Wie gut, das weiß ich nicht, aber es wird auch kein Weltuntergang sein, auch wenn das natürlich wieder von einigen Spielern dadurch herbeigeredet wird. Es ist natürlich ein guter Schachzug, jetzt so ein Jahres-Abo anzubieten, um die Spieler ein Jahr an das Spiel zu binden, denn ich sehe es an mir: Ich spiele zur Zeit schließlich auch mit viel Genuss SW:TOR und kaum Rift.

Das liegt nicht daran, dass ich Rift nicht mehr mag oder es blöd ist, sondern daran, dass SW:TOR neu ist und mir überraschend gut gefällt. Trotzdem habe auch ich mein Jahres-Abo aktualisiert auf den neuen Preis, denn mit 6,70 Euro im Monat kann ich wirklich nichts falsch machen. Ich mache damit sogar einiges richtig, denn zwei Vollpreis-Abo-MMOs tun wirklich weh.

So kann ich aber guten Gewissens sagen, dass ich einfach das spiele, was ich gerade spielen mag und das wird auch sicherlich irgendwann demnächst wieder mehr Rift sein. Aber ich habe nicht im Hinterkopf sitzen: „Für 13 Euro solltest du aber mal wieder reinschauen.“ Es sollte nicht „sollte“ heißen. So bezahle ich zwar für ein Spiel, das ich zur Zeit kaum spiele, aber ich muss mich nicht entscheiden, denn das will ich gar nicht.