It depends on what lies in their hearts

Es ist das eingetreten, was ich befürchtet habe: „Mass Effect 2“ muss jetzt erst einmal hinten anstehen. Bitte nicht falsch verstehen, denn das ist schon gut und macht mir auch durchaus Spaß, aber auch wenn ich jetzt schon ein wenig Spielzeit darin versenkt habe, ist der Funke nicht so ganz übergesprungen. Vielleicht muss ich mich erst noch ein wenig mit dem Spiel und der Welt auseinandersetzen, damit es klappt, aber dann ist etwas anderes passiert: Ich habe „Final Fantasy 13-2“ angespielt, nachdem meine Crystal Limited Edition am Freitag angekommen war. Da ist der Funke übergesprungen.

Dabei kann ich noch nicht einmal genau den Finger darauf legen, was es genau war. Es war Samstag morgen und ich startete das Spiel, weil ich einfach mal neugierig war -obwohl ich eigentlich den Plan hatte, zuerst ME2 noch zu Ende zu spielen. Dann fing das Spiel an und das Tutorial hat mich optisch, wie auch soundtechnisch umgehauen und ich habe einmal wieder mit offenem Mund vor dem Fernseher gesessen.

Das war jetzt nichts Innovatives oder so. Aber es fühlte sich einfach ungeheuer cool an. Der Anfang war natürlich megalomanisch – hey, es ist Final Fantasy! Da werden eben Planeten den Gegnern um die Ohren geworfen und Sonnen zerstört und alles mögliche. Damit fängt das Tutorial bereits an, um einen in so ein paar Kleinigkeiten einzuführen und außerdem einen wirklich furiosen Auftakt für die Story zu bekommen.

Dieser Kampf gegen den Chaosbahamut… das hat mir echt einen verdammten Spaß gemacht! Das sah so dynamisch und bunt und glitzernd und alles mögliche aus! Ja, absolut Japan-RPG! Wer es nicht mag, wird es aus genau dem Grund hassen. Aber für mich war das genau das, was ich wollte und was den Funken entzündet hat. Dabei habe ich noch nicht viel spielen können am Wochenende, weil ich einfach kaum dazu gekommen bin. Aber ich freue mich so auf nächstes Wochenende, wenn ich dann mich ein wenig mehr mit dem Spiel beschäftigen kann.

Ungemein hat mich auch gefreut, dass sie anscheinend das Kampfsystem aus FF13 übernommen haben – zwar leicht modifiziert und überarbeitet, aber es ist das gleiche… mit Paradigmenwechsel und Pipapo. Das hat mir zwar bei FF13 am Anfang auch einige Probleme gemacht, aber nachdem ich durchgestiegen war, fand ich dieses Kampfsystem so schön geschmeidig, dynamisch und elegant, dass es mich ungeheuer freut, jetzt noch ein ganzes Final Fantasy mit diesem System spielen zu dürfen – und ein paar Modifikationen wie Aktionsequenzen. Das sieht auch spannend auch.

Oh, Mann! Ich freu mich. Das wird so übertrieben und episch! Episch ist gar kein Ausdruck!

Spoiler-Cut