Kupo!

Bisher spielt sich FFXIII-2 sehr schön und ich bin froh, dass ich vorübergehend eine Pause mit „Mass Effect 2“ gemacht habe. Noch ein wenig skeptisch bin ich, da es nicht so linear sein soll, wie der Vorgänger. Das haben zwar viele kritisiert, aber durch die Linearität kann man auch die Geschichte viel schöner erzählen; ebenso laufe ich bei sowas keine Gefahr, an spannenden Dialogen oder Szenen vorbeizulaufen. Das ist so eine Grundangst, die ich zur Zeit bei FFXIII-2 habe und daher immer ganz gerne nebenbei im Lösungsbuch spickele, wenn ich merke, dass ich ans Ende eines Gebietes komme.

Dabei benutze ich das Lösungsbuch nicht, um das Spiel einfach durchzuspielen. Ich zocke ganz normal, komme ich in ein neues Gebiet lese ich quer, ob es irgendwo Sachen gibt, bei denen steht „kann nur gemacht werden, wenn…“ – das sind dann die Dinge, die ich mir genauer durchlese. Den Rest erlebe ich lieber frei im Spiel. Natürlich gelingt es nicht immer, dass ich dadurch spoilerfrei bleibe. Ist mir aber allemal lieber, als zehn Spielstunden später zu bemerken (oder gar am Spiel-Ende), dass ich eine wirklich nette Sequenz verpasst habe. Das mag ich gerade bei so einem Spiel wie Final Fantasy nicht.

Zwar ist das dann nicht unbedingt „selbst erspielt“, aber für mich ist FF sowieso meist mehr ein interaktiver Film, bei dem ich durch das Tastendrücken und die Kämpfe und das Steigern der Fähigkeiten eine größere Bindung zu den Charakteren aufbaue.

Apropos Steigern der Charaktere: Anfangs fand ich es schade, dass man nur zwei Charaktere spielen kann, denn mir haben die Kombinationsmöglichkeiten der Paradigmen in FFXIII sehr gut gefallen, die man mit drei unterschiedlichen Charakteren hatte. Geht aber auch in FFXIII-2; nur eben nicht mit einem dritten Charakter. Auf dem Weg kann man Monster beherrschen, die dann für einen kämpfen. Die levelt man ebenso wie die Charaktere mit und kann sie dann ganz normal in die Paradigmen reinpacken. Somit hat man letzten Endes doch drei Rollenmöglichkeiten pro Paradigma, wobei das Monster stets nur eine zugewiesene Rolle kann. Will man eine andere Rolle auf dem Monsterslot benutzen, muss man ein anderes Monster auswählen. Eigentlich eine nette Mechanik.