On the spot

Was mich bei „Germany’s Next Top-Model“ immer wieder fasziniert, wie viel da auf Professionalität der Mädchen wert gelegt wird, ein Boris Entrup aber in den Werbespots dazwischen den Text so künstlich abliest, das habe ich vermutlich in der 3. Klasse besser hinbekommen. Na gut, das vermutlich nicht ganz, aber für jemand, der in dieser Branche arbeitet, für den das auch nachweislich nicht der erste TV-Spot ist, finde ich das schon ganz schön peinlich.

Oder ist das extra, damit die Mädels neben ihm besser wirken? Denn die machen durch die Bank weg eine bessere Figur als er. Okay, die müssen auch nichts erzählen im Normalfall, aber trotzdem irritiert mich das immer wieder, wie steif sich sein Text anhört.

Außerdem wäre ich froh, wenn sie nicht direkt neben dem Stream auf ihrer Seite Ausschnitte aus der Sendung hätten, die man gerade ansieht und dann direkt sieht: „xyz ist raus“ – weil der Clip so genannt wird. Das ist mir jetzt schon zum zweiten Mal passiert, dass ich mir die Sendung auf der Pro7-Seite angesehen habe und der oberste Clip war: „xyz ist raus“. Das kann man anders lösen und sollte durchaus möglich sein, am nächsten Tag ohne Spoiler die Folge zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.