Frustration Hill

So leid es mir tut, aber ich denke, ich werde „Silent Hill 2“ doch wieder auf die etwas längere Bank schieben. Nachdem ich mich einigermaßen mit der Steuerung arrangiert hatte und es auch eigentlich nett stimmungsvoll fand, habe ich einfach gerade nicht die Ruhe für die Spielmechanik der Rätsel. Damit meine ich nicht Rätsel an sich, sondern wie sie in SH2 präsentiert werden.

Mir gibt es Spiel zu wenig Ansätze, wo Dinge liegen und was nun wo weitergeht. Mag sein, dass sich mein Spielverhalten geändert hat und dass dies zum Release des Spiels üblich war, aber ich würde mir echt ein Funkeln am Boden wünschen, wenn etwas irgendwo liegt. Auch würde ich mir wünschen, einfach angezeigt zu bekommen, womit ich interagieren kann. Gibt es da einen Trick? Also abgesehen davon, dass der Charakter manchmal den Kopf dreht, wenn er etwas benutzen kann? Denn das scheint er nicht immer zu machen – oder ich laufe glorreich an allem vorbei.

Ich merke bereits im ersten Gebäudekomplex (ich zähle das Nachbargebäude direkt einmal dazu), dass ich das Gebiet zu groß und die Ladebalken doch zu präsent finde, als dass mir das Suchen Spaß macht. Momentan bin ich nämlich an einem Punkt, an dem ich in einen Raum müsste. Das weiß ich. Das habe ich dank eines Zettels im Spiel herausgefunden. Doch die Tür öffnet sich nicht.

Ein wenig habe ich im Internet jetzt gesucht, nachdem ich vollkommen frustriert alle Räume und Gänge sicherlich dreimal abgelaufen bin. Das Problem ist: Ich habe wohl irgendetwas übersehen und den Walkthrough, den ich gefunden habe, müsste ich wohl von vorne noch einmal durchspielen, um herauszufinden, was ich falsch gemacht oder übersehen habe, dass die verdammte Tür sich nicht öffnet. Ich weiß, ich bin an dem Punkt, an dem ich rein muss. Ich weiß, dahinter liegt die Lösung für ein anderes Rätsel, aber das Spiel lässt mich ohne Hinweis nicht rein. Lediglich: „Eine unbekannte Macht blockiert die Tür“.

In solchen Spielen ist das normalerweise der Hinweis, dass man eine Szene oder eine Sequenz meist noch nicht aktiviert oder erlebt hat. Doch wo? Ich bin vollkommen ratlos und nachdem ich sicherlich jetzt zum wiederholten Mal eine Stunde lang verzweifelt durch das Gebäude geirrt bin, bin ich nicht nur ratlos, sondern auch lustlos.

Was ist passiert? Wenn jemand eine Idee hat oder einen Tipp, was ich falsch gemacht habe, auch von der Herangehensweise, ich bin für Ratschläge sehr offen, denn ich würde das Spiel gerne weiterspielen und idealerweise ohne ständig im Internet zu suchen und Angst zu haben, in einem zu großen Areal eine Kleinigkeit zu übersehen, die ich unfair wenig angezeigt empfinde. Mache ich etwas Grundsätzliches vom Spielansatz falsch? Oder ist das eben einfach die Spielmechanik, mit der ich mich doch nicht anfreunden kann?

Jetzt habe ich vorerst „Atelier: Meruru“ installiert und den Anfang gespielt und habe schon viel mehr Lust darauf. SH2, es tut mir echt leid, denn an sich gefällst du mir schon, aber frustiges Suchen ist nicht gerade das, wonach es mich gerade sehnt. Dann mache ich lieber das bunte Anime-Kontrastprogramm mit dem Atelier-RPG. Über Tipps, woran mein SH2-Versagen liegen könnte, würde ich mich trotzdem freuen.

2 thoughts on “Frustration Hill

  1. Dein wichtigstes Werkzeug in Silent Hill 2 ist die Karte. Diese findest Du in dem von Dir genannten Gebäudekomplex bereits in der „Lobby“, also der Bereich in dem Du Dich nach dem Betreten des Komplexes befindest – ich denke es ist eher eine Art Treppenhaus, habe es selber aber immer Lobby genannt. Und mit dieser Karte klapperst Du dann alle Räume ab.

    Eine gute Strategie, so blöd es sich auch anhört, ist die Karte immer wieder nach ein paar Schritten zu öffnen. So bekommst Du ein sehr gutes Gefühl für Deine Umgebung und deren Architektur. Da verschlossene Türen und Gänge auf der Karte automatisch angezeigt werden hast Du somit immer eine Übersicht wo es weitergeht, was noch zu tun ist und was Du ignorieren kannst.

    Das zweite Indiz ist, wie von Dir schon richtig bemerkt, die Kopfdrehung des Protagonisten. Bist Du in einem vollkommen neuen Bereich unterwegs, achte auf seine Blickrichtung.

    Und ich glaube sogar zu wissen an welcher Stelle Du hängst. Ich gebe Dir nur folgenden Tip: „Wandschrank“. In Kombination mit der Kopfdrehung sollte es Dir jetzt etwas leichter fallen den weiteren Weg zu finden. Und wenn ich mit meiner Vermutung richtig liege, dann darfst Du Dich anhand meines Tips auf eine recht verstörende Szene freuen. Mehr sag ich jetzt aber nicht. ;)

    Ich kann Dir jedoch im TS gerne noch ein paar Hilfestellungen geben.

    • Auf die Hilfe im TS komme ich gerne zurück. Allerdings wohl am besten frühesten am verlängerten Wochenende jetzt, weil ich ja erst ab Mittwoch wieder an meine PS3 kann.

      Die Sache mit der Karte mache ich übrigens genau so – und das funktionierte auch sehr gut bisher. Genau so, wie du es schreibst und ich dachte, ich hätte da auch die richtige Technik. Bis ich jetzt an dieser Stelle bin, an der ich nun bin.

      Ich weiß, ich habe bereits zwei Münzen, ich weiß, in welches Zimmer ich vermutlich muss, weil ich einen Zettel an einer anderen Tür gefunden habe, aber… die Tür öffnet sich einfach nicht und ich bekomme keinen weiteren Hinweis als „eine unsichtbare Macht blockiert die Tür“.

      Keine Ahnung, welchen Trigger ich bisher übersehen habe. Ich bin Samstag bestimmt eine 1 Stunde durch beide Gebäude geirrt und gestern auch noch einmal bestimmt eineinhalb Stunden – bis ich frustriert aufgegeben hatte, als selbst der Walkthrough mir nur dann geholfen hätte, wenn ich das Spiel noch einmal mit dem Walkthrough komplett durchgespielt hätte. Denn irgendeine Stelle habe ich verpasst… und finde sie nicht mehr.

      Sehr schade. Aber vielleicht kannst du mir da ja wirklich im TS helfen. Das wäre toll, denn ich würde das schon gerne weiterspielen. Nur diese Frustmomente haben mir am Wochenende doch leider die Lust auf das Spiel ein wenig verhagelt.

      Wenn ich wenigstens an einem Rätsel hängen würde…! Aber es ist der alte Tomb-Raider-Klassiker von Problem: ich finde nur eine blöde Stelle nicht, die sich „irgendwo“ befindet und die ich übersehen habe. Kein Rätsel, kein Kampf, keine Spielmechanik. Irgendwo ist einfach etwas, das ich nicht finde und worauf mich das Spiel nicht hinweist… hrmpf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.