Good game

Ich bin großer Fan von J-Pop (japanische Pop-Musik); allen voran natürlich Yui Horie. So richtig aufmerksam bin ich darauf auch erst über Yui Horie geworden. Seit einiger Zeit habe ich aber auch Gefallen an K-Pop gefunden – koranischer Pop-Musik.

Japanisch und auch Koreanisch sind einfach zwei wunderschöne Sprachen, die ich zwar nahezu nicht verstehe, aber die mir trotzdem ungeheuer ins Ohr gehen. Besonders gefällt mir da einfach der Klang, der durch ein paar Eigenheiten der beiden Sprachen geschieht. Hinzu kommt, dass gerade J-Pop und K-Pop häufig recht bizarr sind und eine ungeheure Reichweite von klassischen Musikeinflüssen bis hin zu reichlich synthethischer Musik haben – Pop-Musik halt.

Für viele ist das sicherlich alles viel zu bunt. Vor ein paar Wochen habe ich nun wieder eine neue Band gefunden, die sich mit ihren Liedern bei mir als Ohrwurm festgesetzt hat: Girls‘ Generation. Das ist teilweise ungeheuer albern und gerade bei Gee ist das Video an sich echt nicht gut und die Schauspielkünste ein wenig arg übertrieben melodramatisch.

Auch sind entweder Ton- und Bildspur merkwürdig versetzt oder die Mädels sollten ihr Playback noch ein wenig üben. Trotzdem geht mir dieses Lied einfach nicht aus dem Kopf mit der Melodie und dem Rhythmus. Schnitte, Kamera- und Bilddynamik haben die schon extrem drauf. Irgendwie ist das großartig…

Aber war an sich klar, dass eine koreanische Band ein Lied mit der Textzeile „GG – GG – GG – GG“ hat…

Eine Auswahl an Liedern (sowohl K-Pop als auch J-Pop), die ich immer wieder gerne höre, findet ihr nach dem Spoiler-Cut.

Wonder Girls – This time

Sistar – So cool

Aya Hirano – God Knows

Yui Horie – Sakura

Yui Horie – Silky Heart

Yui Horie – Love Destiny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.