Neverending memory…

Vor Kurzem hatte ich einen Ohrwurmangriff der nostalgischen Sorte. Immer wieder hörte ich bei mir im Kopf: „Neverending story, wohohohooooo…“ – und das immer wieder und wieder. Natürlich wusste ich, woher das kam.

Im Gegensatz zu Anderen bekämpfe ich Ohrwürmer dadurch, dass ich mir das Lied sehr bewusst anhöre. Ganz angenehm bei netten Ohrwürmern, fürchterlich bei schrecklichen Liedern. In diesem Fall war es aushaltbar. Also schaltete ich YouTube an, suchte nach dem Lied und fand es:

Während das Lied abgespielt wurde und die Bilder des Videos vor mir vorbeizogen, kamen auch die Erinnerungen wieder. Ich erinnerte mich, wie ich mit meinem großen Brüderchen damals im Kino war – und wie viel Angst ich sowohl vor der Schildkröte als auch vor den Sphinxen hatte. Egal wie sehr viele über diesen Film schimpfen, ich mochte ihn.

Aber noch eines bemerkte ich bei den Bildern: Das war einer der Filme, die mich geprägt haben. Diese Bilder haben nämlich ein wahres Feuerwerk an weiteren Bildern und Ideen im Kopf explodieren lassen. Ich erinnerte mich an Stimmungen, an die Atmosphäre, ich erinnerte mich an die Hörspielkassetten, an das Cover des Buchs und noch so viel mehr.

Der Film hat keinen guten Ruf, aber mich scheint er als Kind derart beeindruckt zu haben, dass er irgendwo bei mir im Herz geschlummert hat und mich immer wieder inspiriert hat. Das merkte ich sehr bei so manchem Bild und manchem Gefühl, das bei dem Video sich wieder in Erinnerung rief.

Im Nachhinein bin ich beeindruckt, dass mir Die unendliche Geschichte so gefallen hat, denn das hat definitiv postmoderne Elemente in sich. Dass mir das aber als Kind so schon gefallen konnte? Vielleicht war das sogar die erste postmoderne Geschichte, die ich erlebt habe und vielleicht ist dadurch auch mein Faible dafür entstanden.

Leider kann ich mich überhaupt nicht mehr an das Buch erinnern. Ich glaube, ich hatte es gelesen, aber wenn, dann ist das alles wie weggefegt – obwohl da noch die Fetzen von Erinnerungen verbleiben, die aber genauso gut über die Hörspielkassetten kommen könnten. Das Buch steht seit ein paar Monaten bei mir im Regal, weil ich es unbedingt haben wollte. Vielleicht ist es jetzt an der Zeit, das mit in den Urlaub in die Türkei zu nehmen und zu lesen.

Ich mag die Botschaft und die Gedankenwelt dahinter…