Ready, steady, go

Heute fällt mein Blog-Beitrag kürzer aus, denn: Ich habe noch 1700 Wörter vor mir. Vor der Arbeit bin ich nicht dazu gekommen zu schreiben und finde erst jetzt die Ruhe. Aber immerhin hatte ich auf der Autofahrt genug Zeit, um mir Dinge zu überlegen und dadurch habe ich sogar erste Ideen für ein Ende – oder zumindest die Richtung, in die ich will.

Außerdem bin ich absolut begeistert, wie manches auf einmal zusammenpasst. Das hätte man nicht besser planen können! Doch genug jetzt, ich habe eine Tastatur zu quälen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.