Westward the course of Empire goes

NaNoWriMo 2012 ist dieses Jahr echt schwierig. Ich bin gut in der Wortzahl dabei und habe schon vorgearbeitet, aber gerade am Wochenende wird es anstrengend. Wieso? Assassin’s Creed 3!

Das Tutorial ist lang und wie zu erwarten war, auch wieder nicht gut, aber selbst da sind Geschichte, Charaktere, Erzählweise und Setting großartig! Ich sitze ständig im Wohnzimmer vor dem Fernseher und will rufen: „Ja! Ja! Ja!“

Während Brotherhood und Revelations richtig tolle Spiele waren, aber auch nur kleine Schritte von Assassin’s Creed 2 waren, macht Assassin’s Creed 3 so viele Sachen (außer dem Tutorial) unglaublich richtig und anders.

Ja, mir fehlen ein wenig die Häuserstraßen aus Venedig oder Rom oder Konstantinopel. Die gibt es in diesem Ausmaß natürlich nicht in einem kolonialen Amerika. Aber dafür ist es auch koloniales Amerika und das rockt einfach so ungemein! Das komplette Setting ist genau meins und das, was ich mir erhofft hatte.

Außerdem: Seeschlachten! Ich habe bisher zwar erst die Tutorial-Seeschlacht gemacht, gehe aber davon aus, dass da noch mehr kommt und das hat so viel Spaß gemacht und war mal wieder so schön anders! Ich bin schlicht begeistert von AC3 und freue mich so riesig beim Spielen.

Dadurch schaffe ich nicht immer so viele Wörter, wie ich gerne würde, aber das Tageslimit war bisher dennoch immer möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.