Why do books end?

Am letzten Samstag liefen die neuen Episoden der 3. Staffel My Little Pony: Friendship is Magic – und ich habe sie verpasst! Das ist an sich nicht schlimm, wurmt mich aber trotzdem. Zum Glück gibt es YouTube und ich freue mich jetzt wieder darauf, erneut Woche für Woche eine neue MLP:FiM-Folge zu sehen – oder je nachdem, wann ich eben dazu komme.

Im Zuge dessen habe ich auch ein Bild gefunden, das ich unbedingt teilen wollte und für manche von uns bücherliebenden Menschen vermutlich aus der Seele spricht. Zur kurzen Erklärung vorher sollte ich aber den Charakter auf dem Bild charakterisieren, damit auch Nicht-MLP-Zuschauer das Bild verstehen können.

Auf dem Bild sieht man eine Fohlenvariante eines der Hauptcharaktere – Twilight Sparkle. Twilight ist mein persönliches Lieblingspony der gesamten Serie, aber das tut hier eigentlich nichts zur Sache. Was viel wichtiger ist: Twilight ist ein Büchernarr. Sie liebt es zu lesen, sie hat sogar anfangs ihre Bücher und das Studium über Freundschaft und andere Ponies gestellt. Das ist, was sie im Laufe der Serie ablegt und den Wert von Freundschaft erst so langsam wirklich kennenlernt.

Häufiger in der Serie wird darauf hingewiesen, dass Twilight Sparkle wohl früher kaum etwas Anderes gemacht hat außer lesen. Oder um es mit einer Zeile auf „BBBFF“ zu sagen: „When I was just a filly, I found it rather silly | To see how many other ponies I could meet | I had my books to read, didn’t know that I would ever need | Other ponies to make my life complete.“

Da setzt das Bild ein wenig an, auch wenn es einen anderen Aspekt beleuchtet und eine so einfache Frage stellt, die so naiv und schön ist, dass ich sie einfach teilen muss: „Mommy, why do books end?“

So ähnliche Fragen gehen mir auch manchmal durch den Kopf – nicht nur bei Büchern, sondern auch bei Serien, die ich sehr mag. Da ist dann wirklich auch ein wenig Verzweiflung in meinen Gedanken dabei, weil ich so viel Spaß hatte dabei und es mich traurig stimmt, dass es vorbei ist. So schön es auch ist, dass eine Geschichte zu Ende erzählt wird (zumindest im Idealfall), so traurig ist es doch dann auch. Das geht mir bei Fernsehserien auch so oder bei Computerspielen, bei denen mich die Geschichte so sehr mitreißt.

Das ist eine so spannende Frage und so schön mit dem Bild dargestellt, dass ich das teilen musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.