Truth cannot be said

Zero no Tsukaima habe ich jetzt auch endlich die erste Staffel zu Ende geschaut! Wieso hat es so lange gedauert? Die Untertitel sind der Horror gewesen bei meiner Ausgabe. Das war kein Englisch, das war höchstens Google-Translator auf Englisch. Meistens war das in der Infinitiv-Form und das war ungeheuer unschön zu lesen.

Ein wenig hat mir das leider den Spaß verdorben, weil es mich rausgerissen hat. Außerdem hat es manchmal doch merkwürdig gewirkt und ich musste mich erst sehr reinfinden, wie das überhaupt zu den Charakteren passt. Denn natürlich wirken die Charaktere plötzlich ganz anders, wenn man so eine fürchterliche Grammatik die ganze Zeit sieht.

Dennoch sind die Charaktere ganz großartig – und zwar allesamt. Ich wünschte, ich hätte eine bessere Fassung der Untertitel gehabt. So blieb es nämlich leider aus, dass ich so vollkommen drin war wie bei Toradora! Dennoch gab es einige Momente, die ich sehr, sehr schön fand.

Gegen Ende der ersten Staffel fand ich den Plot allerdings ein wenig arg konstruiert und merkwürdig. Aber auch das könnte an den fürchterlichen Untertiteln gelegen haben. Ich hoffe mal, die zweite Staffel wurde nicht mit Google übersetzt, sondern so, wie ich es bisher von meinen anderen Anime-DVDs kenne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.