Steam of Heroes

Ein wenig was habe ich im Winter Sale von Steam doch gekauft – auch wenn es deutlich weniger als im Summer Sale war. Scheinbar habe ich doch alles, was ich gerne hätte. Bei ein paar Spielen konnte ich jedoch nicht anders, da ich mir die sowieso holen wollte und Sleeping Dogs für 17 Euro? Gut, jetzt habe ich es für den PC und nicht wie geplant für die PS3, aber: 17 Euro!

Auch habe ich mich entschlossen, Heroes of Might & Magic eine weitere Chance zu geben. Der neueste Teil war zwar gut, aber der Launcher von Ubisoft hat es einfach versaut. Das war kein schönes Spielerlebnis, wenn man abspeichern wollte, aber nicht konnte, weil die Verbindung zur Cloud abbrach. Da spielte man dann also eine oder zwei Stunden an einer Map mit dem Ergebnis, dass der Fortschritt nicht speicherbar war. Danke. Meine Hoffnung mit der Steam-Version ist, dass ich damit den Launcher umgehen kann. Ob das klappt? Mal schauen.

In dem Zuge habe ich auch mir endlich die PC-Version von geholt. Das ist auf unseren NintendoDSs (der Plural eben) zu Hause ein Dauerbrenner, denn meine Frau und ich spielen das immer mal wieder gegeneinander und gerade in der Türkei ist das unser Dauerspiel geworden. Es ist schön entspannt, aber knifflig und ich verliere immer wieder gegen meine Frau – großartig, denn ich mag Herausforderungen. Auch wenn es nach ein paar Partien dann doch frustig wird und ich eine Verschnaufpause brauche.

Wie auch immer: Clash of Heroes für den PC! Verdammt gut bisher. Die Einheiten sehen deutlich besser aus, aber das war zu erwarten. Ein wenig haben sie auch diverse Fähigkeiten überarbeitet, obwohl ich mir noch nicht sicher bin, ob Anwens Schuss nun stärker oder schwächer geworden ist. In der alten Form auf dem NintendoDS war er jedenfalls deutlich zu stark. Bei der PC-Version? Ich bin noch unschlüssig, ob er nicht doch zu stark ist, aber wenigstens nicht mehr ganz so übertrieben wie auf dem DS.

Sicherlich spielt es sich ein wenig komisch auf dem PC, weil das Grundprinzip das gleiche geblieben ist und die Notwendigkeit für manche Mechaniken nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist. Das wächst alles natürlich aus der Benutzung des Touchscreens beim NintendoDS und ist daher bei der PC-Version nicht zwingend. Funktioniert aber trotzdem und macht Laune.

Was mit dem DLC davon ist, weiß ich noch nicht. In den habe ich noch nicht reingeschaut. Zunächst einmal will ich auf dem PC jetzt auch die Kampagne durchspielen.

Übrigens: Jetzt kann ich auch am PC gegen meine Frau verlieren, denn nachdem ich im Urlaub ein paar Runden Clash of Heroes gespielt habe, konnte sie auch nicht widerstehen. Also nicht mehr nur auf dem DS, jetzt auch Niederlagen auf dem PC, yay!

Wer mehr über Clash of Heroes erfahren will, dem empfehle ich Total Biscuits Review:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.