Apocalypse free!

Dieses Wochenende könnt ihr kostenlos bei Defiance auf Steam reinschnuppern. Falls ihr euch zu einem Kauf entschließt, müsst ihr sogar zur Zeit 30% weniger bezahlen, womit man auf knapp 35 Euro kommt. Ich finde das durchaus ein Schnäppchen, denn weitere Kosten fallen bei Defiance nicht an.

Nach wie vor hat Defiance ein paar kleinere Schwierigkeiten, aber mit dem neuen Patch diese Woche haben sie zumindest ein paar Dinge bereits gefixt. Unter anderem ist jetzt endlich die Domination-PvP-Karte wieder im Spiel, sie haben endlich die World Map beschriftet und noch einige Kleinigkeiten. So langsam kommt Defiance also in einen Zustand, in dem ich es auch guten Gewissens eher empfehlen kann.

Verbuggt ist es immer noch leicht. Das ist nervig. Wer also da keine Frustrationstoleranz hat, sollte vielleicht doch noch ein paar Wochen warten. Aber für alle Anderen wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, um mal hinein zu schnuppern.

Aber ich möchte noch einmal unterstreichen: Defiance ist kein MMORPG! Es ist ein MMOTPS: Massively Multiplayer Third Person Shooter! Das ist also wirklich eher was, was man so nebenbei immer mal wieder spielt, wenn man Lust hat, etwas abzuballern – und ja, das ist dann Grind, denn bei einem Shooter geht es hauptsächlich ums Abballern. Erwartet also einen Shooter mit nur leichten Rollenspiel-Elementen – mehr nicht.

Der große Unterschied aber bei Grind hier, im Gegensatz zu einem klassischen MMORPG ist: das Kampfsystem macht eben Spaß, weil man nicht nur Knöpfchen drückt und hier und da mal sich ein wenig bewegt. Man zielt, man springt in Deckung, man sucht sich bessere Positionen etc. Die einzigen Rollenspiel-Elemente kann man im Skillen des Charakters finden und dass man auch seinen Charakter ein wenig individualisieren kann.

Defiance ist also etwas für Leute, die Shooter mögen – da kann man sowohl im Coop mit anderen Spielern beim PvE Spaß haben, als auch im PvP. Allerdings sind dort angeblich lauter Hacker unterwegs. Ist mir bisher noch nicht so aufgefallen, aber ich schreie auch nicht gleich bei allem, was besser als ich ist: „Der hat bestimmt gehackt!“ Nein, die sind dann auch mal einfach besser als ich. Dessen bin ich mir bewusst.

Wer also reinschauen mag, dieses Wochenende bietet sich an. Server sind alle zusammengelegt und es gibt auch Phasing, was auch der größte Grund sein dürfte, warum man keine überbevölkerte Welt sieht. Also nicht wundern, denn das Spiel schiebt nicht alle Spieler in eine Phase, sondern schaut, dass diese entsprechend verteilt sind.

Ich bin bei EGO-Rating 1685 und mit der Story gerade in San Francisco angekommen – und habe immer noch sehr viel Spaß beim Einloggen, auch wenn es wieder eher sporadisch geworden ist. Liegt aber auch daran, dass ich so viel gerade habe, was ich zocken will und Defiance mir ja auch nicht wegläuft. Außerdem freue ich mich auf den nächsten DLC, denn das klingt alles sehr spannend mit dem neuen Siege-Modus.

2 thoughts on “Apocalypse free!

  1. Ich habs dieses Wochenende mal runtergeladen, bin aber nur ~2std zum Spielen gekommen. Ich finde es ganz nett, aber zum Ausgeben von 35€ konnte es mich nicht überzeugen. Liegt vielleicht auch daran, dass ich letztes Wochenende Borderlands 2 für ~13€ als Deal bei Steam gekauft hab und das genau die Lücke füllt, in die vielleicht auch Defiance passt. Ich denke das Hauptproblem ist aber auch, dass ich momentan nicht nach einem MMO suche und ich in meinen 2 Stunden keinen positiven MMO-Effekt erlebt hab. Aber ich behalte es weiter im Auge. :)

    • Mit „Borderlands 2“ bist du auch sicherlich gut bedient – bei dem Steam-Deal habe ich auch zugeschlagen. Bisher habe ich da noch nicht reingeschaut, aber nach dem, was ich so gehört habe, sind die beiden Spiele sich doch recht ähnlich sogar.

      „Borderlands 2“ setzt wohl mehr auf den Humor, während „Defiance“ wohl als Shooter besser funktioniert – so hat es zumindest Total Biscuit in einem Review gesagt. Wirklich beurteilen kann ich es schwer.

      Aber an sich ist es nicht verkehrt, „Borderlands “ vorzuziehen. Denn da muss ich ehrlich sein: Um als Spiel wirklich zu rocken, braucht „Defiance“ wohl noch ein wenig. Sofern der Funke da also bei dir nicht direkt übergesprungen ist, ist das von dir sicherlich die richtige Entscheidung. Und vielleicht ist „Defiance“ in ein paar Wochen dann noch ein wenig runder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.