Steam Sale 101

Viele von uns Gamern haben zur Zeit ein Problem: Steam Summer Sale. Doch das wird nur zum Problem, wenn man sich über einige Mechaniken nicht bewusst ist oder sich selbst nicht unter Kontrolle hat. Wenn man allerdings ein paar Gedankengänge hinter den ganzen Verkäufen realisiert hat, kommt man sicherer durch den Sale durch. Daher empfehle ich folgenden Blog-Post: The Psychology of Video Games.

Meine persönlichen Richtlinien:

  • Nur im Flash-Sale oder über 66% kaufen!
  • 50%-Sale höchstens gegen Ende des Steam Sales!
  • Pakete immer überprüfen! Manchmal ist es billiger, die Titel einzeln mit höherem Rabatt zu holen!
  • Karten? Brauche ich nicht!
  • Ich liebäugele mit einem Spiel? Mal schauen, wie es auf YouTube aussieht.
  • Bei Spielen unter 5 Euro ist es relativ egal, ob der Rabatt 85% oder 50% ist. Dennoch sollte man es sich gut überlegen.

Natürlich breche ich auch mal hier und da mit diesen Richtlinien. Dennoch mache ich es dann bewusst, so dass ich am Ende höchstens sagen kann: „Okay, da warst du selbst dran schuld. Eigentlich sind deine Richtlinien anders. Ab in die Ecke mit dir.“ Das ist mittlerweile zum Glück aber sehr selten geworden.

3 thoughts on “Steam Sale 101

  1. Auf reddit wird vor allem auch empfohlen seinen Kaufrausch nur ins Inventar und nicht in die Library zu machen. Das Spiel wird dann nur in die Library übertragen, wenn man es auch wirklich spielen will. Ansonsten kann man es immer noch auf den vielen Märkten im Internet gegen ein anderes Spiel eintauschen wenn man den Kauf nachher bereut.

    Aber daran konnte ich mich diesen Sale auch nur bei einem Spiel dran halten, weil ich die anderen wenigstens mal ein paar Minuten anspielen wollte :)

    • Eigentlich ein guter Tipp. Wobei ich nicht wüsste, wie ich das Spiel „nur“ in meine Library übertrage.

      Andererseits kenne ich mich: Ich würde es wohl sowieso nicht gegen andere Spiele eintauschen.

      An sich denke ich mir sowieso immer: Das, was ich da bei den Steam Sales oder allgemein für Videospiele ausgebe, ist nur ein Bruchteil dessen, was andere Leute für ihre Kneipentouren ausgeben.

      Spiele laufen ja zum Glück nicht ab und wie ich zur Zeit an Duke Nukem 3D merke – man kann auch total verpixelte Spiele noch etliche Jahre später spielen und Spaß dran haben. Klar, diese Spiele müssen dann auch gut sein, aber zum Glück finde ich an vielen Spielen irgendwas, was mir Spaß macht. Auch wenn es selbst da natürlich Ausnahmen gibt.

      • Du kannst die Spiele als Geschenk kaufen, aber noch nicht sofort verschenken, dann landen sie im Inventar. Ich hab auch gerne mal 4-5 Spiele im Inventar, die ich besonders gut finde. Bei 3,75€ z.B. für Orcs Must Die! 2 kann man sich das leisten das als Geschenk da zu haben. Da kann man Freunden die Spielen auch mal spontan oder zu einem Anlass eine Kleinigkeit schenken. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.