Mutant Spider from Outer Space

Gestern sah ich einen schwarzen Punkt oben in der Zimmerecke über meinem Monitor. Mehr konnte ich nicht erkennen, da ich meine Brille nicht auf hatte – wie so häufig, wenn ich zu Hause bin. Doch irgendwie irritierte mich dieser Punkt. Also setzte ich die Brille auf und verzog das Gesicht, denn der schwarze Punkt hatte acht Beine. Ich seufzte, aber hatte auch keine Lust, das Biest einzufangen, zumal das bedeutet hätte, ich hätte den Tisch wegschieben und einen Stuhl holen müssen. Also ignorierte ich die Spinne.

Heute morgen wachte ich auf und sie saß nicht mehr da. Auch als ich vorhin nach Hause kam, war sie nirgends zu sehen. Jetzt quält mich natürlich die ganze Zeit die Frage: Wo ist das Spinnending? Zwar habe ich keine wirkliche Spinnenphobie, aber bin doch ein wenig schreckhaft, wenn es um diese Achtbeiner geht. Natürlich ärgere ich mich, dass ich es gestern doch nicht mehr eingefangen habe und ich bin mir absolut sicher: Es wird genau dann herauskommen und sich in mein Sichtfeld schieben, wenn ich es gar nicht gebrauchen kann.

Vielleicht sehe ich sie aber auch gar nicht mehr. Das ungewisse Gefühl ist jedoch reichlich unschön.